wettbewerb umbau raiffeisenbank waldkirch - 2017

Die Kundenberatungszone wird neu als Empfangshalle realisiert, welche als Ort der Begegnung und des Informationsaustausches funktioniert. Die Bank wird zu einer einladenden, lichterfüllten Umgebung - ein offener Bereich, in der die Kunden sich über neue Produkte und Dienstleistungen informieren können. Die Bankinfrastruktur ist für den Kunden beinahe unsichtbar in Möbelelemente und Wände eingelassen. Der Kunde kann sich an einem Touchscreen im Windfang oder im Wartebereich der Kundenhalle informieren, wodurch ein Beratungsgespräch entstehen kann. Für vertrauliche Gespräche sind Besprechungszimmer mit verschiedenen Graden der Diskretion (akustisch/visuell) vorhanden.

Die neugestaltete Empfangshalle erscheint in einem wohnlichen Ambiente. Die bestehende Fensterteilung wird als klassische Raumgliederung mit der Bildung eines 'Horizontes' aufgenommen. Dieser fasst die Eingangshalle und stellt den Bezug von der Aussenfassade zum Innenraum her. Zudem lässt er den Raum mit seiner knappen Raumhöhe gegen oben luftig wirken. An jeder Raumseite ist der Horizont mit angemessenenen Mitteln ausgeführt. So ist er zu den Beraterzimmern mit Holzlamellen und an den Aussenwänden als Tapetenverkleidung mit Holzabschluss ausgebildet. Je nach Diskretion des Beraterzimmers liegen die Holzlamellen vor einer Verglasung oder einer opaken Wand.  Der Boden ist im Bereich der Eingangshalle inklusive 24h-Zone und der Beraterzimmer mit einem Terrazzo ausgegossen. Dieser enthält Kiesel aus der Sitter, welche durch das Gemeindsgebiet von Waldkirch fliesst. Die Möbel in der Kundenberatungszone werden eigens für diesen Ausbau aus massivem Apfelbaumholz gefertigt und muten skulptural an. Das rötliche Holz bringt einen Farbtupfer als Akzent an den Ort, an dem der Kundenkontakt entsteht. Auch durch dieses vertraute Material wird der Bezug zur ländlichen Umgebung von Waldkirch hergestellt.

Kostenschätzung: PPM Projektmanagement AG, St. Gallen

using allyou.net